Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Abgasskandal: Viele Tierärzte*innen fahren Daimler-

Veröffentlicht am: 11.07.2018 11:17:10
Kategorie : Allgemein , Pferde , Rinder , Schweine

Dieselfahrzeugbesitzer haben die Möglichkeit sich zu wehren und den von der Autoindustrie verursachten Schaden ersetzt zu bekommen. Die Daimler AG hat nach den Feststellungen des Bundesministeriums für Verkehr in mehrere Fahrzeugmodelle unzulässige Abschalteinrichtungen eingebaut. Für Daimler dient die nachgewiesene eingeschränkte Abgasreinigung bei niedrigen Temperaturen zum Schutz des Motors. Mehr nicht! Also, „alles ganz normal“.  Nach Presseberichten sind die Fahrzeugmodelle Vito, GLC und die C-Klasse mit Diesel¬antrieb betroffen. Darüber hinaus wird berichtet, dass ebenso Diesel-Modelle der E-Klasse, der S-Klasse sowie ML- und G-Klasse betroffen seien. Danach handelt es sich um Fahrzeuge, in denen die Motoren der Daimler AG mit der Bezeichnung OM 642, OM 651 und OM 622 verbaut sind. Der zentrale Vorwurf lautet dahin, dass die Harnstoffzufuhr zur Abgasreinigung bei niedrigen Temperaturen reduziert bzw. ganz ausgeschaltet wird. Dies stellt nach Auffassung des Ministeriums eine unzulässige Abschalteinrichtung dar.

Lesen Sie hier den Beitrag....

Kommentar:

Für wie dumm halten „die“ uns eigentlich? Nach VW, Audi und Porsche nun auch Daimler.

Sprüche, die die „Oberen“ dieser Konzerne von sich geben, als stünden sie nicht mehr in der Realität. Für uns ist VW und Daimler jedenfalls von der Liste der möglichen Autokäufe gestrichen. Und der Staat steht da und tut nichts dagegen. Aber wehe, Sie als Tierarzt schreiben eine Ohrmarke falsch auf oder geben das Tiergewicht zu großzügig an, oder Sie folgen der neuen Tierärztlichen Hausapothekenverordnung (TÄHAV) nicht hundertprozentig. Wenn Sie ertappt werden: Anzeige, Verhandlung, Strafe und evtl. noch vorbestraft mit Verlust der Approbation.

Teilen diesen Inhalt