Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Aktuell 641 Fälle von Wildschweine ASP bestätigt

Veröffentlicht am: 15.02.2021 13:45:34
Kategorie : Allgemein , Schweine

Neue Wildschweinefunde in Brandenburg und Sachsen lassen die Anzahl der ASP-infizierten Wildschweine auf 641 steigen.

Die ASP wird nur bei Wildschweinen nachgewiesen, nicht bei Hausschweinen. 

Bisher liegen die Fundgebiete „nur“ in Brandenburg(Schwerpunkt) und Sachsen. 

Aufgrund der hohen Biosecurity-Maßnahmen  der Schweineproduzenten konnte ein Übergreifen auf Hausschweine  verhindert werden. 

Die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) fordert seit Anbeginn eine tierseuchenrechtliche Trennung der Hausschweine-ASP von der Wildschweine-ASP. Bei der AK  gilt diese Unterscheidung. Für den Export von deutschem Schweinefleisch, besonders nach Asien, ist dies unabdingbar. Somit dürfte Deutschland wieder Schweinefleisch nach Asien liefern. 

Teilen diesen Inhalt