Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Diese Bilder wollte die «Berner Zeitung» nicht veröffentlichen

Veröffentlicht am: 21.09.2022 11:19:50
Kategorie : News , Schweine

20.09.2022  Der Bauer hält seine Schweine wie vom Gesetz vorgeschrieben. Darum zeigte die BZ die Fotos von «Tier im Fokus» nicht.

Es ist ein elender Anblick: Verdreckte Schweine liegen dicht gedrängt auf dem Betonboden in ihren Exkrementen. Die Bilder stammen aus einem Stall in Lyssach, heimlich aufgenommen von Tierschützern der Organisation «Tier im Fokus».

Die «Berner Zeitung» berichtete am 15. September darüber – doch die Aufnahmen aus dem Stall wurden nicht veröffentlicht. Der Grund: Die Schweinehaltung des Bauern erfüllt die Anforderungen des Tierschutzgesetzes. Die Zustände im Schweinestall sind also legal. So zumindest begründet ein BZ-Redaktor das Vorgehen in den Kommentaren des Artikels. Die BZ wolle keinen Unschuldigen an den Pranger stellen.

Der betroffene Landwirt hat für die Kritik an seiner Tierhaltung kein Verständnis. Man könne in jedem Stall solche Fotos machen, lässt er sich von der BZ zitieren. Und weiter: «Es gibt wohl kaum einen Betrieb, der so regelmässig vom Veterinäramt kontrolliert wird wie unserer.»

Dass der Bauer seine Tiere gesetzeskonform hält, weiss die Tierschutzorganisation «Tier im Fokus». Doch gerade deshalb müsse man die Bilder zeigen, findet Tobias Sennhauser, Präsident der Organisation: «In wenigen Tagen urteilt die Schweizer Stimmbevölkerung über die Abschaffung der Massentierhaltung. Zur Meinungsbildung benötigt sie fundierte Informationen. Dazu gehören realistische Bilder aus der konventionellen Fleischindustrie», so Sennhauser.

Lesen Sie hier

Teilen diesen Inhalt