Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Dr. med.vet. Birgit Schwagerick verstärkt Team der EMIKO

Veröffentlicht am: 30.08.2022 21:02:13
Kategorie : Allgemein , Wichtige News

Mit der erfahrenen Veterinärin und Rinderspezialistin baut EMIKO den Bereich Agrar mit Fachwissen und Beratungskompetenz aus.

30.08.2022 -  Die in Rostock geborene Tierärztin Dr. Birgit Schwagerick ist der aktuelle Neuzugang im Meckenheimer EMIKO Team. Schwagerick ist auf Rinder spezialisiert und hier zugleich Expertin auf dem Gebiet der Mikroorganismen. Sie studierte an der Humboldt Universität in Berlin Veterinärmedizin. Dort schloss sie ihr Studium mit einem Diplom ab, bevor sie ein dreijähriges Forschungsstudium anschloss, dass sie 1991 mit einer Promotion beendete.

Im Team der EMIKO wird sich Schwagerick auf die Beratung der Landwirte rund um das Thema Mikroorganismen bei Rindern fokussieren und vor allem in Norddeutschland unterwegs sein. „Aus Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, Laborergebnisse und Praxiserfahrung in Einklang zu bringen. Nicht jedes Ergebnis im Labor lässt sich eins zu eins auf die Praxis übertragen“, erläutert die Tierärztin leidenschaftlich, die genau hierin ihre Stärke sieht. „Ich habe viele Jahre im Labor gearbeitet und kenne die dortigen Arbeitsweisen. Ich kann die Ergebnisse interpretieren und erklären“, so Schwagerick.

Ein Blick in ihre Vita macht deutlich, worauf sie abstellt. Von 1992 hat sie beim Landeskontrollverband Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit einem erfahrenen Kollegen ein Mastitis-Labor aufgebaut. Danach hat sie mehr als 18 Jahre beim Rindergesundheitsdienst in der Beratung und Prävention an der Front, also mit den landwirtschaftlichen Betrieben gearbeitet. Und genau hier hat sie umfangreiche Praxiserfahrung sammeln können. „Nur wenn man Kontakt zu den Landwirten bekommt, kann eine Seuchenprävention gelingen“, erläutert die Rostockerin. In den letzten vier Jahren fand man Schwagerick wieder an ihrer alten Wirkungsstätte, im Labor des Landeskontrollverbandes.

Während ihrer gesamten Tätigkeit hat Schwagerick mit Mikroorganismen gearbeitet, diese eingesetzt und sich ein fundiertes Fachwissen erarbeitet, dass ihr nun zugutekommt. Auf die Frage, warum der Wechsel zu EMIKO, stellt Schwagerick klar: „EMIKO war in vielen Beratungsgesprächen Teil der Lösung und so lag dieser Wechsel für mich auf der Hand.“

Für EMIKO ist die neue Mitarbeiterin eine wichtige Verstärkung. Die Tierärztin füllt eine Lücke im Haus des Biotechnologie Unternehmens. Sie ist als Tierärztin zugleich

Wissenschaftlerin, die den Einsatz von Mikroorganismen und ihre Wirkweisen aus eben genau dieser wissenschaftlichen Perspektive betrachtet. Zudem hat sie durch ihren beruflichen Werdegang Zugang zu Landwirten und deren Hoftierärzten. Sie erreicht beide auf Augenhöhe, genau dies ist wichtig, sollen die Anwendungen mit den Mikroorganismen aus Meckenheim Erfolge zeigen.

Wer sich von der Erfahrung der Veterinärin überzeugen möchte, findet sie auf der NorLa in Rendsburg, vom 1.9. – 4.9.2022 und auf der MeLa in Gülzow-Prüzen vom 8.9.- 11.9.2022.

Lesen Sie hier

Teilen diesen Inhalt