Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Freundliche Worte machen Rinder glücklich

Veröffentlicht am: 28.10.2020 17:45:26
Kategorie : Allgemein

Wien (pte026/28.10.2020/12:30) - Streicheln und sanftes, freundliches Sprechen wirken sich günstig auf die Gesundheit von Rindern aus. Ein bloßes Abspielen "vom Band" hingegen ist nur bedingt von Erfolg gekrönt, wie Forscher der Veterinärmedizinischen Universität Wien http://vetmeduni.ac.at herausgefunden haben. Details wurden in "Frontiers in Psychology" publiziert.

"Live-Sprechen entspannender" 

"Die Ergebnisse unserer Studie deuten darauf hin, dass Streicheln in Kombination mit Live-Sprechen für Rinder entspannender ist als ein per Lautsprecher wiedergegebener Stimmreiz", so Studienerstautorin Annika Lange. Dabei handle es sich um einen Effekt, der über die Situation hinaus wirksam ist: "Die Änderungen der Herzparameter deuten auf länger anhaltende Entspannungseffekte aufgrund des Live-Sprechens hin", sagt die Forscherin.

Die Studie "Talking to Cows: Reactions to Different Auditory Stimuli During Gentle Human-Animal Interactions" lesen Sie online unter: Talking to Cows:

Teilen diesen Inhalt