Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Landwirtschaftliche Einkommen und Kosten:

Veröffentlicht am: 07.04.2021 18:48:31
Kategorie : Allgemein

Die landwirtschaftlichen Einkommen werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Allerdings haben die Landwirte auf die meisten dieser Aspekte wenig Einfluss. Das gilt vor allem für die agrarpoltischen Rahmenbedingungen - aber auch für die Agrarpreise. Dennoch gibt es zwischen den drei wichtigsten Betriebsformen - also Ackerbau, Milch und Schweinehaltung - sowohl bei den Erlösen als auch bei den Kosten erhebliche Unterschiede. 

Das höchste Einkommen pro Arbeitskraft erzielten im Schnitt der letzten 10 Jahre die Ackerbaubetriebe mit 40.700 Euro je AK.

Die Veredlungsbetriebe erreichten im Schnitt der vergangenen 10 Jahre ein Einkommen von 38.117 Euro je AK.

Am schwierigsten ist die wirtschaftliche Situation auf lange Sicht offenbar für die Milchbauern. Hier lag das Einkommen im Mittel der letzten 10 Jahre nur bei 30.490 Euro je Arbeitskraft.

Lesen Sie weiter bei agrarheute.de → Wer macht am meisten Gewinn: Ackerbau, Milch oder Veredlung?

Teilen diesen Inhalt