Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Pressemeldung der AVA zur Anhörung des Deutschen Bundestages ...

Veröffentlicht am: 05.07.2019 17:39:52
Kategorie : Allgemein , Pferde , Rinder , Schweine

Der Bundestag hat am Donnerstag, 27. Juni 2019 zu später Nachtzeit einer Verordnung der Bundesregierung zur Durchführung der Betäubung mit Isofluran bei der Ferkelkastration durch sachkundige Personen (19/10082, 19/10315Nr. 2) zugestimmt. Obwohl der Saal weit nach Mitternacht sehr leer wirkte, hatte Claudia Roth die Beschlussfähigkeit „festgestellt“.  

CDU/CSU und SPD stimmten dafür, Die Linke lehnte die Verordnung ab, AfD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen enthielten sich. Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft hatte dazu eine Beschlussempfehlung (19/10776) vorgelegt.

Die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) aus dem münsterländischen Steinfurt erlaubt sich einige Bemerkungen zur Anhörung des Deutschen Bundestages in der Nacht des 27.06.2019.

Lesen Sie hier die Anmerkungen der AVA ....

Teilen diesen Inhalt