Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Treibt Ukraine-Krieg Futterpreise für Landwirte in die Höhe?

Veröffentlicht am: 28.02.2022 20:39:46
Kategorie : Allgemein

Hannover - Angesichts der wegen des Kriegs zwischen Russland und der Ukraine steigenden Weizenpreise zeigen sich die Landwirte besorgt.

Beide Länder gehören zu den weltweit größten Getreideexporteuren, teilte das Landvolk am Montag in Hannover mit. Damit werde der Krieg die ohnehin schon hohen Rohstoffpreise weiter steigen lassen.

Experten halten es nach Angaben des regionalen Bauernverbands für unwahrscheinlich, dass die Landwirte Preise für ihre Schweine, Rinder oder Hähnchen erzielen können, die die hohen Futterkosten kompensieren.

Hähnchenhalter zum Beispiel erwirtschafteten aufgrund der gestiegenen Futterpreise bestenfalls den Ausgleich für ihre Kosten, für einen Gewinn reichten die Erlöse allerdings nicht. Die Lage sei aber dort weniger dramatisch als bei den Schweinehaltern.

Lesen Sie hier Treibt Ukraine-Krieg Futterpreise für Landwirte in die Höhe?

Teilen diesen Inhalt