Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Verbraucherveranstaltung der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA)

Veröffentlicht am: 28.06.2018 13:20:37
Kategorie : Allgemein , Pferde , Rinder , Schweine

Die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) in Steinfurt-Burgsteinfurt lud „Bürger und Verbraucher“ zu einer Verbraucherinformationsveranstaltung ins Martin-Luther-Haus (MLH) ein. Nach der Begrüßung des Aufsichtsratsmitglieds des Martin-Luther-Hauses (MLH) Hans Knöpker, stellte Gründer und Chef der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA), Ernst-Günther Hellwig, die Fortbildungsakademie für Landwirte und Tierärzte vor. Der Schwerpunkt der Akademie sieht AVA-Chef Hellwig in der Präventiv-Tiermedizin, also der Vermeidung von Erkrankungen der Tiere: Ein besonderes Anliegen ist dem AVA-Chef die Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen zusammen mit Landwirten, Beratern und Tierärzten, denn nur auf Augenhöhe lassen sich die Anliegen von Tiergesundheit, Tierschutz und Tierwohl diskutieren und lösen. 

Dieses gemeinsame Fortbildungskonzept wurde von der AVA-Akademie ins Leben gerufen und bewährt sich seit nun fast 20 Jahren mit dem Ziel, den Arzneimitteleinsatz und den Antibiotikagebrauch auf ein Minimum zu senken, zum Wohle der Tiere, dem Verbraucher und der Ökonomie des Landwirtes.....

Lesen Sie hier die Pressemeldung...

Teilen diesen Inhalt