Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Wie viel Tonnen Fleisch werden in Deutschland produziert?

Veröffentlicht am: 24.11.2021 11:45:06
Kategorie : Allgemein

Diese und andere Fragen zur Tierhaltung und Fleischproduktion in Deutschland beantworten wir mit einer Zusammenschau aktueller Daten.

Der Fleischverbrauch hat in den vergangenen zehn Jahren relativ konstant bei etwas mehr als 7 Millionen Tonnen gelegen, im Jahr 2020 ist er allerdings im zweiten Jahr in Folge rückläufig. Die Fleischproduktion dagegen hat sich seit der BSE-Krise in Jahr 2001 – gemessen an der Schlachtmenge – zunächst fast jedes Jahr erhöht und lag 2016 bei knapp 9 Millionen Tonnen. Seitdem ist ein Rückgang auf rund 8,5 Millionen Tonnen im Jahr 2020 zu verzeichnen.

Schweinefleisch ist in Deutschland nach wie vor die wichtigste Fleischart. Von 1999 bis 2020 ist der Pro-Kopf-Verbrauch allerdings von 54,9 auf 45 Kilogramm gesunken. Demgegenüber ist die Schlachtmenge in den letzten 20 Jahren von rund 4,1 Millionen auf rund 5,6 Millionen Tonnen im Jahr 2016 stetig angestiegen. Seitdem ist ein Produktionsrückgang auf knapp 5,1 Millionen Tonnen im Jahr 2020 festzustellen. Trotz des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest im September 2020 bleibt Deutschland aber Nettoexporteur, weil in der EU das Regionalkonzept gilt und weiter gehandelt werden darf.

Eine besonders rasante Entwicklung von Produktion und Verbrauch ist beim Geflügelfleisch zu beobachten. Im Gegensatz zum Schweinefleisch haben sich sowohl Produktion als auch Verbrauch nach oben entwickelt. Die Schlachtmenge bei Geflügel ist von 748.000 Tonnen im Jahr 1999 auf 1,6 Millionen Tonnen im Jahr 2020 gestiegen und hat damit in ihrer Bedeutung die Rindfleischproduktion überholt. 2019 haben die Deutschen knapp 1,9 Millionen Tonnen Geflügelfleisch verbraucht, dies entspricht einem Pro-Kopf-Verbrauch von etwas mehr als 22 Kilogramm je Person.

Schlachtmenge versus Fleischverbrauch 2000, 2010, 2020 in tausend Tonnen. (© Thünen-Institut. Daten-Quelle: BZL-Datenzentrum, 2021, *2020 vorläufig)

Ausfuhr von Fleisch aus Deutschland nach Fleischarten in tausend Tonnen. (© Thünen-Institut. Daten-Quelle: BZL-Datenzentrum, 2021, *2020 vorläufig)

Die Schlachtmenge von Rindfleisch ist von knapp 1,3 Millionen Tonnen im Jahr 2000 auf knapp 1,1 Millionen Tonnen im Jahr 2020 zurückgegangen. Der Rindfleischverbrauch reduzierte sich – im Wesentlichen bedingt durch die Verbraucherverunsicherung im Zusammenhang mit BSE und der Maul- und Klauenseuche – zunächst auf knapp eine Million Tonnen 2009 und verzeichnete seitdem einen Wiederanstieg auf gut 1,2 Millionen Tonnen im Jahr 2020. Der Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei gut 14 Kilogramm Rind- und Kalbfleisch im Jahr 2020.

Die Produktion und der Verbrauch von Schaf- und Ziegenfleisch haben in Deutschland im Vergleich zu den anderen Fleischarten eine deutlich geringere Bedeutung. Einer Schlachtmenge von 35.000 Tonnen steht (nach offizieller Statistik) ein Verbrauch von knapp 83.000 Tonnen an Schaf- und Ziegenfleisch gegenüber. Der Pro-Kopf Verbrauch liegt bei lediglich knapp einem Kilogramm je Jahr.

Lesen Sie hier weiter → So viel wurde 2020 geschlachtet

Teilen diesen Inhalt