Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Zukunftsstrategie Ackerbau – „verstehen“ dass „Alle“?

Veröffentlicht am: 06.06.2018 09:24:47
Kategorie : Allgemein , Pferde , Rinder , Schweine

Die fünf Mitgliedsverbände des Zentralauschusses der deutschen Landwirtschaft, bestehend aus DBV, DLG, DRV, VLK und ZVG, haben ihre gemeinsame Zukunftsstrategie Ackerbau vorgestellt.

Bauer Willi, der auch mit der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) im münsterländischen Steinfurt-Burgsteinfurt, zusammenarbeitet, hat sich aus Sicht des Landwirtes und aus Sicht des Bürgers/Verbrauchers/Gesellschaft Gedanken zur Ackerbaustrategie der landw. Verbände gemacht. Den Beitrag können Sie hier aufrufen...

Wir, die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA), finden die Gedankengänge äußerst bemerkenswert. Vielleicht sollte sich die Landwirtslobby Bauer Willi als Consultant mit ins Boot holen. Es täte den Verbänden gut. Bauer Will ist sogar Akademiker, promovierter Landwirt, aber immer noch Praktiker... .

Die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) führt mit Bauer Will und Georg Keckl eine Veranstaltung für Verbraucher am Mittwoch, 27. Juni, Beginn 18.30 Uhr (bis 21.30 Uhr) durch. 

„Es sind „Alle“ eingeladen: Bürger, Verbraucher, Tierärzte, Landwirte, kritische Menschen, Studierende, Schüler, Lehrer,…, um über „Fake News in der Landwirtschaft“ und dem „Zwiespalt zwischen Landwirtschaft und Verbraucher/Gesellschaft“ zu diskutieren. 

Gründer und Leiter der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA), Fachtierarzt und Agrarwissenschaftler Ernst-Günther Hellwig, würde sich freuen, wenn die Einladung möglichst Viele erreicht und noch Bekannte und Freunde mitgebracht werden. Eintritt wird nicht erhoben; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung.

Teilen diesen Inhalt