Angewandte Tierernährung - Feb 2019

Angewandte Tierernährung

für Tierärztinnen und Tierärzte; Herdenmanager und Berater in der Milchviehherdenbetreuung

Mo 25. bis Do 28. Februar 2019

Zu Ihrer Information: die bisherigen Fütterungskurse im Mai und Anfang Juli 2018 wurden von den Teilnehmern so positiv evaluiert, dass die AVA sich entschlossen hat, erneut zwei dieser Intensivseminare „Angewandte Tierernährung - Rind“ anzubieten. 

Ganz besonders die gemeinsamen Diskussionen der Tierärzte*innen mit den teilnehmenden Herdenmanagern und Futterberatern war aufgrund der unterschiedlichen Sichtweisen eine ganz große Bereicherung, die allen Teilnehmern sehr viel „gebracht“ hat – was immer wie-der im Kurs bestätigt wurde. Wie sagten, insbesondere die Herdenmanager: „Zu diesem Fütterungskurs der AVA muss jeder hin, der diese erlangten Kenntnisse über Fütterung und Tiergesundheit zusammengefasst mit allen Grundlagen und Erklärungen für sich und den Milchviehbetrieben zur Verbesserung der Leistungen und der Tiergesundheit nutzen will und muss! Tierärzte, Berater und Herdenmanager gleichermaßen“.

Nicht nur für Tierärzte*innen in der Betreuung von Milchviehbeständen wird es immer wichtiger, profunde Kenntnisse in den Bereichen der Milchviehfütterung aufweisen zu können, um Betriebe insgesamt effektiv und erfolgreich beraten zu können. Die Tierzucht bietet mittlerweile Tiere an, deren Leistungen vor noch 10 Jahren nahezu undenkbar waren. 

Gerade die traditionelle Rolle des Tierarztes in der Nutztiermedizin, den Landwirt (Tierwirt) lediglich in Fragen der Tiergesundheit zu beraten, bzw. als „Feuerwehrtierarzt“ zu agieren, sind endgültig vorbei und Geschichte. Im übertragenden Sinn gilt der Satz: „Wird die Kuh optimal ernährt, sind die Tiere gesund“. Natürlich hat eine Vielzahl anderer Faktoren auch Einfluss auf die Tiergesundheit. Es zeigt sich aber deutlich, dass der Schwerpunkt „Fütterungsoptimierung“ mit und durch den Tierarzt aus dem Beratungskonzept nicht mehr weg-zudenken ist. 

Dabei soll der Tierarzt aber keine Computerprogramme zur Fütterung einsetzen und beherrschen müssen – das ist Aufgabe der Fütterungsberater, in der Regel gut ausgebildete Agraringenieure. Unsere tierärztliche Aufgabe besteht darin, Fütterungsfehler, die mehr oder weniger tiergesundheitliche „Auswirkungen“ haben, zu erkennen und mit dem Fütterungsberater zu diskutieren. Wir Tierärzte sind mehrfach pro Monat bei den Tieren im Stall und sehen vor Ort, „was los ist“. Umso mehr sind wir gefragt zu erkennen, inwieweit die Fütterung negative Gesundheitseinflüsse letztendlich auf die gesamte Herde hat.

Tierärzte*innen müssen „Futter“ und „Fütterung“ kennen und beherrschen, um beurteilen zu können.

Das Gesamtprogramm finden Sie hier ....


ATF-Anerkennung: 30 Stunden

Preis:

695,00 € zzgl. MwSt

827,05 € inkl. MwSt
inkl. MwSt.

Name des Seminarteilnehmers angeben

Vergessen Sie nicht, den Teilnehmernamen zu speichern, damit Sie das Seminar buchen können.
  • 50 Zeichen max
Teilnahme als
  • Industrievertreter
  • Tierarzt/Landwirt
info_outline Seminaranmeldungen bitte über den Warenkorb buchen.

Menge
verfügbar

Seminar Daten

Kurs Nr.:
2502
Beginn:
25.02.2019 um 9:00 Uhr
Ende:
28.02.2019 um 17:00 Uhr
Veranstalter:
Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)
Veranstaltungsort:
Agrar- und Veterinär-Akademie, Wettringer Str. 10, 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt
ATF-Anerkennung:
30 Stunden
Sektion:
Rinder
Zielgruppe:
Tierärzte, Landwirte, Berater