Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Drei Tage Kälberintensiv-Workshop ...

Veröffentlicht am: 11.07.2018 11:22:08
Kategorie : Allgemein , Rinder

Wir können uns keinen besseren „Lehrenden“ für einen solchen praxisnahen Workshop vorstellen als Dr. Günter Rademacher aus München. Dr. Rademacher hat sich viele Jahre um die Patienten der Rinderklinik der Uni gekümmert – und weiß nahezu alles zu Kalb und Rind. Und dieses Wissen gibt er im dreitägigen AVA-Workshop den teilnehmenden Tierärztinnen und Tierärzten weiter. Viele Videos und Bilder zu Darmverdrehungen, Koliken, Nabel-Op´s, Labmagen-Op´s und vieles mehr, unterstreichen die praxisrelevanz dieser einmaligen Fortbildung für die Rinderpraktiker*innen. Höhepunkt der Veranstaltung sind sicherlich die (mehrstündigen) Situsdemonstrationen. Hier erklärt und zeigt Dr. Rademacher am Situs für alle verständlich und direkt „durchführbar“, was der Tierarzt sonst nur (durch den Bauchschnitt) fühlt. Für die Tierärztinnen und Tierärzte ein Highlight des Workshops, denn hier kann man „sehen“, „fühlen“, „üben“, „erklärt“ bekommen. Selbst die „alten Hasen“ der Rinderpraxis sind immer wieder erstaunt, wenn unser AVA-Kursleiter nahezu „im Situs versinkt“ und erklärt, vormacht und die Kollegen*innen üben, üben, üben – fragen, fragen, fragen… .

In den drei Kurstagen werden natürlich alle entsprechenden Faktoren über und zu Kälbern vorgestellt. Tiergesundheit, Tierhaltung, Fütterung und Management eben alles, was der Hoftierarzt über Kälber wissen muss. Dr. Rademacher ist bekannt für seine deutlichen und klaren Worte, die manchmal keine Kompromisse zulassen. Auch dieser Kälberworkshop in Neustadt an der Aisch in Zusammenarbeit mit dem Besamungsverein (BVN) wurde durchgehend von den Tierärztinnen und Tierärzten hoch gelobt. „….so viel Praxis in einer Fortbildung habe ich noch nie erlebt“, „…hier werde ich nach dem Kurs sofort bei meinen Betrieben mehr operieren, denn jetzt traue ich mich und bin mir sicher, was ich tun muss…“.

Auch alle anderen bisher durchgeführten Workshops dieser Art mit Dr. Rademacher kamen bei den Praktikern sehr gut an, denn nur ein gesundes Kalb kann zu einer leistungsbereiten Milchkuh heranwachsen! 

Folgeworkshops, die mit 26 ATF-Stunden anerkannt sind, finden wieder im Herbst statt (Abdomen: 18. bis 20. Sept 2018; Kälber: 09. bis 11. Okt 2018).

Alle weiteren Infos erhalten Sie auf der AVA-Homepage!

  

Teilen diesen Inhalt