Praxisorientierte Fort- und Weiterbildung für Tierärzte, Landwirte und Berater

Durch innovative Fort- und Weiterbildung für Tierärzte, Landwirte und Berater schafft die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) praktische Grundlagen für eine optimierte, moderne Nutztierhaltung. Die AVA hat sich als einer der kompetentesten, praxisorientiertesten und erfolgreichsten Fortbilder im Nutztierbereich etabliert. Jährlich besuchen über 4000 Fachleute in der Tierproduktion die Tagungen, Seminare und Workshops.

Profitieren auch Sie von unserem Know-how!

AVA-FORTBILDUNGEN HELFEN ARZNEIMITTEL EINZUSPAREN!

zum AVA-Seminarangebot send


Landesärztekammer sauer

"Unverständlich und inakzeptabel": Wenn der Tierarzt gegen Corona impft

17.01.22 - Während Fiffi seine Wurmkur erhält, bekommt Herrchen (oder Frauchen) gleich nebenan eine Spritze gegen das Coronavirus gesetzt: Was vielleicht seltsam klingt, ist seit Januar möglich. Nach geändertem Infektionsschutzgesetz dürfen Veterinärmediziner auch Menschen impfen, Voraussetzung dafür ist eine fünfstündige Onlineschulung sowie ein zweistündiges "Praktikum" in einem Impfzentrum oder in einer ähnlichen Einrichtung.

Im Kampf gegen die Pandemie wird nach wie vor auf mehrere Pferde gesetzt. Maske tragen, Abstand halten, 2G oder 2G+ und, natürlich, impfen, impfen, impfen. Damit dies noch zügiger umgesetzt werden kann, hat die Bundesregierung beschlossen, Zahn- und Tierärzte sowie Apotheker mit ins Boot zu holen. Nach absolvierter Schulung, die in Hessen seit dem 12. Januar möglich ist, dürfen sie jetzt Corona-Schutzimpfungen setzen.

Etwas, dass zumindest teilweise der Landesärztekammer Hessen sauer aufstößt. "Die Impfung ist der einzige Weg aus der Pandemie. Daher impfen Ärztinnen und Ärzte seit Monaten mit großem individuellem und zeitlichem Einsatz gegen Corona", so Dr. med. Edgar Pinkowski, Präsident der Landesärztekammer Hessen. "Wenn der richtige Impfstoff zur richtigen Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort ist, ist das anstrengend, aber leistbar. Und zwar unter ärztlicher Verantwortung, denn das Impfen ist eine ärztliche Aufgabe."

Auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS erklärt Katha Möhrle, Leiterin der Stabsstelle Medien der Landesärztekammer: "Es geht nicht darum, andere Heilberufe herabzusetzen. Impfungen bei Menschen durchzuführen, sollte allerdings denen vorbehalten bleiben, die dies in ihrer beruflichen Praxis tun oder getan haben und ein humanmedizinisches Studium absolvierten."

"Es gibt genügend Humanmediziner"

Dass die Bundesregierung nun auch nicht humanmedizinische Heilberufe nach einer nur wenige Stunden umfassenden Schulung zur Impfung gegen Corona zulasse, aber verhindere, dass sich approbierte Ärztinnen und Ärzte, die nicht als Vertrags-, Betriebs- oder Privatärzte tätig sind, eigenständig an den Impfungen beteiligten, sei völlig unverständlich und inakzeptabel, kritisiert Präsident Dr. Pinkowski. "Damit werden beispielsweise Ärztinnen und Ärzte im Ruhestand oder in Elternzeit von den Impfungen ausgeschlossen. Eine Fehlentscheidung, die umgehend rückgängig gemacht werden muss!" (mr) +++  

-> zum Artikel


CORONA-IMPF-SCHULUNGEN FÜR DIE TIERÄRZT*INNEN  STARTEN

Tierärzte machen sich bereit zur COVID-19-Impfung

(12.01.2022) Auch für Tierärzt:innen starten die Schulungen für COVID-19-Impfungen. Anders als für Apotheker:innen fehlen für sie allerdings noch verbindliche Vorgaben, die eine Bestellung und Abrechnung der Vakzine für die eigene Praxis ermöglichen. Das frisch erarbeitete Curriculum der Bundestierärztekammer bezieht sich daher zunächst nur auf impfende Tierärzt:innen im Impfzentrum und mobilen Impfteams.

Mit dem „Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie“ hat die Ampelkoalition Ende vergangenen Jahres den Weg für Corona-Schutzimpfungen durch Apotheker:innen sowie Zahn- und Tierärzt:innen bereitet. Bis Jahresende dürfen auch sie unter gewissen Voraussetzungen Personen ab 12 Jahren impfen. Sowohl Bundesapothekerkammer als auch Bundeszahn- und -tierärztekammer waren nach den neuen Vorgaben im Infektionsschutzgesetz aufgefordert, in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer ein Curriculum für die ärztlichen Schulungen zu erstellen. Alle drei Kammern haben mittlerweile ein solches vorgelegt. Allerdings hat das Bundesgesundheitsministerium bislang nur für Apotheker:innen auch die nötigen Änderungen in der Coronavirus-Impfverordnung vorgenommen.

Dennoch geht die Bundestierärztekammer davon aus, dass die Veterinär:innen bald loslegen können – jedenfalls in Impfzentren und mobilen Impfteams. Voraussetzung ist, dass sie zuvor an einer ärztlichen Schulung teilgenommen haben, die aus einem fünfstündigen Theorieteil sowiezwei Stunden „Praktikum“ in einem Impfzentrum oder einer ähnlichen Einrichtung besteht. Der theoretische Teil, basierend auf dem Curriculum „Praktische  Durchführung von COVID-19-Schutzimpfungen durch Tierärzt:innen für die Tätigkeit im Impfzentrum oder im mobilen Impfteam“ kann ab dem heutigen Donnerstag per E-Learning absolviert werden. 

Über die erfolgreiche Teilnahme an der theoretischen Schulung erhalten die Tierärzt:innen eine Bescheinigung. „Wir freuen uns, dass es interessierten Kolleg:innen nun endlich möglich ist, sich an der Impfkampagne der Bundesregierung und dem gemeinsamen Kampf gegen COVID-19 zu beteiligen und die Humanmediziner:innen zu unterstützen“, sagt BTK-Präsident Dr. Uwe Tiedemann.

Wann die Impfung gegen COVID-19 auch in den Tierarztpraxen möglich ist, wird sich zeigen. Dazu muss das Bundesgesundheitsministerium erneut die Coronavirus-Impfverordnung anpassen.

Lesen Sie hier → Tierärzte machen sich bereit zur COVID-19-Impfung


Schulung zur Durchführung von Corona-Impfungen durch Tierärzt:innen: Freischaltung des Online-Schulungsteils 

(12.01.22) Mit den Meldungen vom 20.12.2021 und 03.01.2022 hatten wir bereits berichtet, dass Tierärzt:innen die Möglichkeit erhalten sollen, Coronaimpfungen durchzuführen. Voraussetzung dafür ist eine ärztliche Schulung. Die Bundestierärztekammer (BTK) hat uns heute darüber informiert, dass der theoretische Schulungsteil morgen früh, 12.01.2022, um 9.00 Uhr freigeschaltet wird. Die Anleitung zur Registrierung auf der Internetseite www.impfencovid19.de können Sie über die E-Mail an info@tieraerztekammer-wl.de beziehen. Ein Veröffentlichen der Anleitung ist uns nicht möglich, da die Anleitung den Zugangscode zur Registrierung enthält.

Laut Homepage der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf ist die theoretische Schulung kostenlos.

Des Weiteren möchten wir Sie über das aktuelle Curriculum und eine allgemeine Information zur Impfung durch Tierärzt:innen der BTK informieren.

Bitte beachten Sie, dass die Berechtigung zur Impfung in einem Impfzentrum erst besteht, wenn sowohl die theoretische Schulung als auch die praktische Schulung absolviert wurde.

Das Impfen in einer Tierarztpraxis ist weiterhin noch nicht möglich, da dazu noch die rechtlichen Grundlagen durch den Bund erlassen werden müssen.

Ebenfalls stehen wir derzeit in Kontakt mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, damit wir bei den Impfzentren abfragen können, wo Bedarf an impfbereiten und geschulten Tierärzt:innen besteht.  

Lesen Sie hier weiter → Tierärztekammer Westfalen-Lippe, Coronavirus

Haben Sie sich schon zur Corona-Impf-Schulung angemeldet?

Hier in der Anlage die Voraussetzungen für Tierärzte als Corona-Impf-Helfer (Curriculum der BTK: "Praktische Durchführung von Covid-19-Schutzimpfungen durch Tierärzt*innen, Stand 24.12. 2021)

Curriculum „Praktische Durchführung von COVID-19- Schutzimpfungen durch Tierärzt:innen“

TIERÄRZTE UND ZAHNÄRZTE im Kampf gegen Corona 

Das Curriculum für die Durchführung der Covid-Impfung durch Tierärzte wurde am 24.12.2021 von der BTK veröffentlicht. (siehe AVA-News). 

Jetzt hat auch die Zahnärztekammer ein solches Mustercurriculum vom 31.12.2021 herausgeben. Zu Ihrer Info ist es hier veröffentlicht.

Vergleichen Sie bitte einmal die beiden "Vorgaben".


DIE NEUEN HIGHLIGHTS DER AVA-SCHRIFTENREIHE

- frisch aus der Druckerpresse -

Angewandte Tierernährung

Autor: Prof. Dr. habil. Manfred Hoffmann

Herausgeber: Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA); Steinfurt, 2022 

Das Tabellenwerk „Angewandte Tierernährung in der Milchviehherdenbetreuung“ enthält 355 Tabellen und Übersichten. Es ist entstanden als Studienmaterial zum AVA – Intensivseminar, das mit etwa 180 Teilnehmern bisher siebenmal durchgeführt wurde und aufgrund der Nachfrage weiterhin im Fortbildungsprogramm der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) steht.

Das Buch wendet sich an Tierärzte*innen, Fütterungsberater*innen und Herdenmanager*innen (aber auch an Studierende und alle Interessierten der modernen Milchviehfütterung). 

Das Dilemma der Milchkuh - Wenn Leistung zur Last wird!

Autor: Prof. Dr. Holger Martens

Herausgeber: Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA); Steinfurt, 2022 

Das 110-seitige Buch wendet sich gleichermaßen an Tierärzt*innen, Landwirt*innen, Berater*innen und Studierende der Tierproduktion, die sich mit der seit Jahren andauernden und oft konträren Diskussion hochleistender Milchkühe und deren Einfluss auf die Tiergesundheit fachlich fundiert und wissenschaftlich untermauert, auseinandersetzen möchten. Nicht nur unter ökonomischen Aspekten, sondern auch aus Fragen des Tierschutzes, dem Tierwohl, und dem verantwortlichen Umgang mit unseren Nutztieren, wenn Milchkühe primär aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden, müssen wir uns mit der Problematik auseinandersetzen.

Bestellen können Sie beide Broschüren im → AVA-Shop oder auch per E-Mail post@ava1.de 


++ NEU ++

22. AVA – Haupttagung
vom 30. März bis 02. April 2022

++ NEU ++

Die 22. AVA-Haupttagung wird von Mittwoch, 30.03., bis Samstag, 02.04.2022, unter den entsprechenden Coronaregeln und nach  Vorgaben der Behörden in Göttingen, im Hotel “Freizeit In“, nach geltenden 2G-Richtlinien (geimpft, genesen)  durchführen. Natürlich hoffen wir, zur Haupttagung aus der "4.Welle" heraus zu sein.

Eine vorläufige Übersicht der geplanten Vorträge/Referenten können Sie bereits hier einsehen Rindersektion → Schweinesektion

Bereits jetzt können Sie sich über den Online-Shop unter dem Punkt Seminare/Workshops zur 22. AVA-Haupttagung anmelden.

Das Anmeldeformular zum ausfüllen finden Sie hier → Anmeldung welches Sie per E-Mail an post@ava1.de  oder auch per Fax senden können.


Neueste Beiträge

Rechtlicher Hinweis

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, wenn man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Die AVA hat auf der AVA-Homepage und AVA-Newslettern Links zu anderen Seiten im Internet veröffentlicht. Es gilt: Die AVA betont, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte von gelinkten Seiten hat. Die AVA distanziert sich ausdrücklich von jeglichen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der AVA-Homepage und den AVA-Newslettern. Diese Erklärung gilt für alle auf AVA- Mitteilungen veröffentlichten Links.


TIERÄRZTE FORDERN MEHR TIERSCHUTZ!


Aktuelle News

(entsprechen nicht unbedingt der Redaktionsmeinung)

Das besondere AVA-Angebot

für Ihren eigenen Webseitenauftritt

Die Agrar- und Veterinär-Akademie hat gemeinsam mit der DNN GmbH spezialisierte Webseiten für Tierärzte entwickelt. AVA-Mitglieder (Tierarztpraxen)  haben die Möglichkeit moderne, individuell gestaltbare und gleichzeitig bezahlbare Websitelösungen mit einem dauerhaften, persönlichen und zuverlässigen Service zu erhalten. 

Die Vorteile im Überblick: 

  • Professionelle Webseiten zu günstigen monatlichen Raten
  • Volle Kostentransparenz und sichere Kostenplanung
  • Auf die speziellen Bedürfnisse von Tierärzten und Landwirten ausgerichtet 
  • Individuelle Webseite - optimiert für PC, Smartphone, Tablet-PC und Google 
  • Kein Ärger mit Technik, alle Kosten enthalten (Server, Domain, etc.) 
  • Volle Kontrolle - Lediglich 12 Monate Mindestlaufzeit, danach monatlich kündbar 
  • Persönlicher Service und zuverlässige Ansprechpartner
  • Sonderpreise für AVA-Mitglieder 

Hier erhalten Sie weitere Info's send

Wir sind Mitglied bei ...