Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Europäische Union ist wichtigster Agrarhandelskunde Russlands

Veröffentlicht am: 28.02.2022 12:04:14
Kategorie : Allgemein

Moskau - Der wichtigste Abnehmer von Agrarprodukten aus Russland ist im vergangenen Kalenderjahr die Europäische Union gewesen.

Nach aktuellen Daten des Föderalen Zentrums für die Exportförderung von Agrarprodukten (FGBU Agroexport) bezog die Gemeinschaft 2021 aus der Russischen Föderation landwirtschaftliche Produkte im Gesamtwert von 4,7 Mrd $ oder umgerechnet 4,1 Mrd Euro; das waren 529 Mio Euro oder fast 15 % mehr als im Vorjahr.

Damit erhöhte sich der Anteil der Union an den russischen Agrarausfuhren um 0,2 Prozentpunkte auf 12,5 %. Davon entfielen 310 Mio Euro auf Deutschland, was im Vorjahresvergleich einem Zuwachs um 22 % entsprach. Wichtigste Warengruppe war hier Fischfilet im Wert von 61,7 Mio Euro. Den gesamten Agrarexportwert Russlands beziffert das FGBU Agroexport für 2021 auf 33,2 Mrd Euro; das waren 23 % mehr als im Jahr zuvor.

Dagegen ging die betreffende Exportmenge um 7,8 Mio t oder 9,9 % auf 71,1 Mio t zurück. Im Einzelnen steigerte die Föderation ihre Auslandserlöse für Getreide um 12 % auf rund 10,1 Mrd Euro. Für Fisch- und Meeresprodukte sowie für Öl- und Fetterzeugnisse wurden Zuwächse von 37 % beziehungsweise 48 % auf jeweils 6,4 Mrd Euro verzeichnet.

Den Exportwert von verarbeiteten Lebensmitteln taxieren die Fachleute für 2021 auf 4,6 Mrd Euro; das waren 15 % mehr als im Vorjahr. Die Auslandserlöse Russlands für Fleisch- und Milchprodukte erhöhten sich um 31 % auf 1,4 Mrd Euro.

Umrechnung Kurs: 1 $ = 0,8815 Euro

Lesen Sie hier Europäische Union ist wichtigster Agrarhandelskunde Russlands

Teilen diesen Inhalt