Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Gehen Sie davon aus: Im Winter ist es kalt

Veröffentlicht am: 21.01.2019 09:05:56
Kategorie : Allgemein , Pferde , Rinder , Schweine

Bauer Willi, der mit der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) oft zusammenarbeitet, hat es wieder einmal auf den Punkt gebracht.

Lesen Sie hier →  seinen Beitrag

Frau Bärbel Höhn, ehemalige NRW-Landwirtschaftsministerin, schlägt erneut mit FAKENEWS zu: „Der Klimawandel sei schuld an der Kälte“. Unglaublich, dass eine studierte Juristin solche Fakenews selbstsicher verbreitet. Zum Glück hat der Wetterfrosch Jörg Kachelmann den Unsinn klar gestellt.

Lesen Sie hier → "Erfundener Blödsinn"

Frau Höhn fällt des Öfteren mit Fakenews auf. Als vor ein paar Jahren leider Frühchen in einer Bremer Klinik an Seratia-Keimen verstarben, vertrieb Frau Höhn selbst über dpa die Fake-Meldung, dass „diese verstorbenen Frühchen Opfer der Massentierhaltung seien“. Natürlich hatten sich ganz andere Zusammenhänge ergeben.

Wird es denn mit unseren Politikern*Innen immer schlimmer? Ver-„Trumpen“  die immer mehr? Für wie doof halten die GRÜNEN eigentlich uns Verbraucher? 

Aber lesen Sie, was Bauer Willi dazu schreibt.

Teilen diesen Inhalt