Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Info-Verbraucherinformations-Veranstaltung am 27.06.18 im Martin-Luther-Haus

Veröffentlicht am: 22.06.2018 08:56:47
Kategorie : Allgemein , Pferde , Rinder , Schweine

Am Mittwoch, 27. Juni, Beginn 18.30 Uhr, bietet die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) eine Infotagung für Bürger/Verbraucher/Landwirte/Tierärzte…. im Martin-Luther-Haus, Wettringer Straße 10, 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt an.

Wir bieten Ihnen Vorträge zweier hochkarätiger Referenten, mit denen die AVA seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Gastreferent Georg Keckl, Hannover, ist Agrarstatistiker und beschäftigt sich beruflich mit Untersuchungen und deren statistischen Auswertungen im Agrarbereich. Er berichtet über „fake news“ in der Landwirtschaft, die oft ganz bewusst gestreut werden und sehr schnell, auch in den Medien, für „allgemeingültig“ eingestuft werden. Nach seinem Beitrag werden Sie sicher nachdenklicher werden, und vielleicht zukünftig kritischer mit vielen Meldungen, die die Landwirtschaft betreffen, umgehen. 

Der zweite Gastreferent, Dr. agr. Willi Kremer-Schillings aus Rommerskirchen, wird in seinen Ausführungen auf den „Zwiespalt“ zwischen Landwirtschaft und Verbraucher/Gesellschaft eingehen. Kein Bauer irgendwo auf dieser Welt will seine Tiere „quälen“. Auch ist sicher, dass jeder Landwirt uns Verbraucher sehr ernst nimmt. Trotz allem gibt es hier aber offenbar reichlich „Konflikte“! Mit diesem Beitrag möchten wir Ihren Blick schärfen für das Verhältnis „Bauer-Verbraucher“ und „Verbraucher-Bauer“. Verschiedene Perspektiven werden Ihnen präsentiert. Denn sachgerechte Information lässt sich eher nicht durch „reißerisch aufgemachte“ Fotos, Videos und Pressemeldungen etc. erreichen. 

Nutzen Sie unsere Informationen, denn schließlich wollen Sie sicherlich ein wirklich mündiger

Informieren Sie sich über „fake news“, dem Dilemma der Essenmacher und die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA). Diskutieren Sie gerne mit uns. Bitte informieren Sie auch Ihre Freunde, Bekannte, Kolleginnen und Kollegen, und kommen Sie doch gemeinsam zur AVA-Veranstaltung am 27. Juni, Beginn 18.30 Uhr (nach dem Fußballspiel) nach Steinfurt-Burgsteinfurtin das MLH.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier .....

Teilen diesen Inhalt