Suchen im Blog

 

Tierärztliche Seminare

Bei unseren Fortbildungen für Tierärzte vermitteln exzellente Referenten aktuelles, fundiertes Wissen, das Veterinäre zum kompetenten Partner der Landwirte macht. Mit praktischen Übungen, Bestandsbesuchen, Fallbesprechungen und Diskussionen bieten diese Seminare die Möglichkeit, praxistaugliches Wissen zu erwerben und dieses künftig gezielt bei der täglichen Arbeit zu nutzen. Unsere Fortbildungen sind in der Regel von der Bundestierärztekammer anerkannt (ATF-Anerkennung gemäß § 10 der ATF-Statuten).

 

Seminare für Tierärzte und Landwirte

Regelmäßig veranstaltet die AVA Seminare und Workshops, in denen Landwirte und Tierärzte zusammen und voneinander lernen. „Auf gleicher Augenhöhe“ werden hier Themen der Tiergesundheit und Co. intensiv besprochen, um Probleme herauszukristallisieren und zu lösen. Abseits des Tagesgeschäftes bieten wir hier ein Forum für den konstruktiven fachlichen Austausch zwischen Veterinären und Landwirten.

Neues Rechtsgutachten: Deutsche Umwelthilfe und Ärzteinitiative fordern ...

Veröffentlicht am: 09.06.2021 12:54:45
Kategorie : Allgemein

„Früher war doch alles besser. Kleine Betriebe, wenig Hektar, 10 Kühe und Nachzucht, 5 Schweine,14 Hühner mit Hahn,… . Das war noch Idylle, Ruhe. Keine Antibiotika (es gab ja keine), kaum Krankheiten. Starben zwei Kühe, dann waren das zwei Tiere (trotzdem 20% Verluste), fiel doch kaum auf…….“

Die Älteren kennen das alles noch. War das besser? Nein, es war viel viel schlechter. Kühe ganzjährig angebunden, Schweine in der hintersten dunklen Scheunenecke, Hühner auf dem Hof mussten abends ins Hühnerhaus.

Neues Rechtsgutachten: Deutsche Umwelthilfe und Ärzteinitiative fordern Verbot von Humanantibiotika in der Massentierhaltung

Teilen diesen Inhalt