Nabelerkrankungen des Kalbes & Fälle aus der Rinderpraxis - (Mittelfranken/Bayern)

Die Fortbildung ist ausgebucht !!!

Ein zweiter Kurs ist für Herbst 2024 geplant. Bei weiterem Interesse schreiben Sie uns eine E-Mail und wir reservieren einen Platz für Sie.

Der „Nabel des Kalbes“ wurde/wird in vielen Fällen auf Milchviehbetrieben meist aus ökonomischen Gründen „vernachlässigt“, übersteigen doch oft mögliche therapeutische tierärztliche Maßnahmen das finanzielle Budget des Landwirtes. Dies ist Thema des ersten Seminartages.

Am zweiten Seminartag werden interessante und häufige „Fälle aus der Rinderpraxis“ vorgestellt und gemeinsam diskutiert: Diagnosen, Differenzialdiagnosen, therapeutische Maßnahmen, Prognosen und viele Ihrer offenen Fragen werden entsprechend aufgegriffen und gemeinsam mit den Teilnehmern „abgearbeitet“.

Von Tierärztinnen und Tierärzten, als berufene Schützer der Tiere, wird und muss bei „Leiden und Schmerzen“ (wie z. B. bei Erkrankungen) der anvertrauten Tiere auf jeden Fall zum Wohle der Tiere gehandelt werden. Nicht nur aus diesem Grunde bietet die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) dieses einmalige und besondere AVA-Intensivseminar an, um den milchviehbetreuenden Kolleginnen und Kollegen die „Problematik“ und die entsprechenden tierärztlichen Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen – zum Wohle der Tiere und des landw. Betriebes.

Hier geht es zum Programm → Nabelerkrankungen des Kalbes & Fälle aus der Rinderpraxis


ATF-Anerkennung: 16 Stunden

Preis:

685,00 € zzgl. MwSt

815,15 € inkl. MwSt


zzgl. Versandkosten

inkl. MwSt.

Name des Seminarteilnehmers angeben

Vergessen Sie nicht, den Teilnehmernamen zu speichern, damit Sie das Seminar buchen können.
  • 50 Zeichen max
info_outline Seminaranmeldungen bitte über den Warenkorb buchen.

Menge
Nicht ausreichend Artikel auf Lager

Seminar Daten

Kurs Nr.:
1704
Beginn:
17.04.2024 um 9:00 Uhr
Ende:
18.04.2024 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Landgasthof zur Krone, Obere Dorfstr. 2, 91462 Dachsbach /OT Rauschenberg
ATF-Anerkennung:
16 Stunden
Sektion:
Rinder
Zielgruppe:
Tierärzte