Praxisorientierte Fort- und Weiterbildung für Tierärzte, Landwirte und Berater

Durch innovative Fort- und Weiterbildung für Tierärzte, Landwirte und Berater schafft die Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) praktische Grundlagen für eine optimierte, moderne Nutztierhaltung. Die AVA hat sich als einer der kompetentesten, praxisorientiertesten und erfolgreichsten Fortbilder im Nutztierbereich etabliert. Seit über zwanzig Jahren besuchen eine große Vielzahl von Tierärzten, Landwirten und Beratern der Tierproduktion die Tagungen, Seminare und Workshops der AVA. In Zeiten der Coronapandemie werden von der AVA auch eine Reihe von Online-Seminaren angeboten.

AVA-FORTBILDUNGEN HELFEN ARZNEIMITTEL EINZUSPAREN!

zum AVA-Seminarangebot send


Wichtige News

zu wichtigen News/Archiv send


News

zu weiteren News/Archiv send


Rechtlicher Hinweis

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, wenn man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Die AVA hat auf der AVA-Homepage und AVA-Newslettern Links zu anderen Seiten im Internet veröffentlicht. Es gilt: Die AVA betont, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte von gelinkten Seiten hat. Die AVA distanziert sich ausdrücklich von jeglichen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der AVA-Homepage und den AVA-Newslettern. Diese Erklärung gilt für alle auf AVA- Mitteilungen veröffentlichten Links.


TIERÄRZTE FORDERN MEHR TIERSCHUTZ!


Die AVA wünscht ....

p>


Externe News

Die AVA entschuldigt sich bei einigen landwirtschaftlichen Zeitschriften

(entsprechen nicht unbedingt der Redaktionsmeinung)

zum Archiv send

Wir, die AVA, haben für Sie, als meist deutschsprachige Nutzer und Leser unserer Homepage, täglich aktuelle Meldungen und Beiträge aus verschiedenen Bundesländern, aber auch weltweite News, auf unserer Homepage in den Rubriken „News und wichtige News“ veröffentlicht, um Sie darüber zu informieren, über „was“ gerade aktuell in der (meist) Tierproduktion diskutiert wird.

Wir wollten damit auch die „lokalen LW-Pressen“ aktiv unterstützen, in anderen „deutschsprachigen Gegenden“ bekannt und damit auch mehr anerkannt zu werden.

Jede Meldung auf der AVA-Homepage wurde klar und deutlich mit dem Original-Link verlinkt, um sicher zu belegen, woher die Meldung stammt und auch dort nachlesbar ist. (Fast) niemand wäre auf die Idee gekommen, dass die Meldung aus der Feder der AVA stammen könnte. Auf das Original wurde deutlich am Ende jeder Meldung durch die Verlinkung hingewiesen. (Die AVA hat niemals Meldungen "geklaut"). 

Das AVA-Ziel war auch, den interessierten Tierärzten, Tierärztinnen, Landwirten und Landwirtinnen im gesamten "AVA-Lese-Raum" über einzelne interessante lokale Themen und Beiträge zu informieren, von denen Sie, unsere User, sonst nie etwas erfahren hätten. … .

Aber das war wohl falsch gedacht:

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag der AVA
Die AVA entschuldigt sich bei einigen landwirtschaftlichen Zeitschriften


Abdomen des Rindes Workshop

Sie haben Interesse am AVA-Workshop "Abdomen des Rindes"?

Hier haben Sie die Möglichkeit sich unverbindlich für einen Teilnahmeplatz für 2024 einzutragen und sich Ihren Platz zu reservieren.


Kälber & Fresser für Spezialisten

AVA-Tagung zur Kälbergesundheit, -haltung, -fütterung und gesetzliche Vorgaben: AVA-Update in einem gemeinsamen Seminar für Tierärzte, Landwirte und Berater

Die Kälber sind die Zukunft eines jeden landwirtschaftlichen Milchviehbetriebes, was allen Fachleuten schon immer bewusst war. Aber, warum gibt es immer noch viel zu viele Defizite in der Kälberhaltung, Kälberfütterung und Kälberaufzucht mit den enormen Folgeschäden?

Aus diesem und vielen anderen Gründen bot die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) letzte Woche eine besondere Fachtagung zu Gesundheit, Fütterung, Haltung, Gesetze und Verordnungen für Tierärzte, Landwirte und Berater an, um sich, gemeinsam und auf Augenhöhe mit den Kälber-Fachspezialisten der unterschiedlichsten Fachbereiche, auf den neuesten Stand der Wissenschaften upzudaten.

Eine durchweg sehr gelungene Veranstaltung, wie von den Teilnehmenden in den schriftlichen Evaluationen nachzulesen ist. Und der Informationsaustausch zwischen den Tierärzte und  Landwirten (Fütterungsspezialisten, Produktionsberater und Praktiker) war unwahrscheinlich „spannend“ und für jeden ein regelrechtes „Erfolgserlebnis“.

Die Referenten, Prof. Dr. med. vet. Martin Kaske und Dr. agr. Hans-Jürgen Kunz, die als das so genannte „Kälber-Dream-Team-Duo“, bezeichnet werden, boten ein komplettes Update zu der Gesamtthematik ‘Kalb‘, was die anwesenden Kälberfachleute auch intensiv mit den beiden Vortragenden und untereinander heftig diskutierten.

Besonders der «Prudent use» von Antibiotika, also der absolut zielgerichtete und möglichst geringe Einsatz der AB’s und anderer Arzneimittel, muss immer im Vordergrund stehen, aber ohne die Tiergesundheit und damit den Tierschutz zu vernachlässigen.

Da die unbedingte Notwendigkeit besteht,  weitere intensive Kälberfortbildung anzubieten, wurde bereits ein neuer Fortbildungstermin zur Kälbergesundheit und -haltung am 25. und 26. April 2024, erneut mit den beiden Kälberspezialisten, avisiert. Gerne können Sie sich schon dazu  anmelden.

Lesen Sie z. B. hier den gesamten Beitrag in einer Pressemeldung


AVA-Klauen-Workshop

AVA-Klauen-Workshop diese Woche als Update für Tierärztinnen und Tierärzte in der Rinderbestandsbetreuung zur zielgerichteten Verbesserung der Klauengesundheit und Durchführung klauenorthopädischer Maßnahmen in Milchviehbetrieben erfolgreich mit einer Gesamtnote 1.10 (nach Evaluierung durch die Teilnehmenden) absolviert…. 

Lesen Sie hier weiter ...


AVA- Intensivworkshop "Abdomen des Rindes" 2024

  

Weihnachten steht vor der Tür... nutzen Sie noch dieses tolle Angebot bis zum 31.12.2023

Wir sind Mitglied bei ...